Messe + Kongress Termine 2020

Es wurden keine Einträge gefunden!

Partner

 

Externer Link: Logo Theater Grüne Zitadelle klein
Externer Link: Logo Ratswaage Hotel
Externer Link: Logo MVGM klein
Externer Link: Logo Katharinenturm
Externer Link: Logo Festung Mark klein
Externer Link: Logo IC Hotel
Externer Link: Logo IGZ Schönebeck klein
Externer Link: http://www.plazahotelmagdeburg.de/
Externer Link: Logo Gastro Concept klein
Externer Link: Logo Hotel Stadtfeld klein

Externer Link: Logo Elbwerk klein

Externer Link: Logo artHotel
Externer Link: https://www.maritim.de/de/hotels/deutschland/hotel-magdeburg/uebersicht
Externer Link: Logo Uniklinik MD klein
Externer Link: Logo Uni MD klein
Externer Link: Logo Hochschule MD-SDL   




Tourist-Information Magdeburg
Externer Link: Ottostadt Magdeburg

 

Hintergrund Interkulturelle Woche

Die Interkulturelle Woche ist eine bundesweite Aktion, die seit 1975 jährlich vom Ökumenischen Vorbereitungsausschuss in Frankfurt/ Main koordiniert wird. Die regionalen Aktionswochen werden an jedem Ort anders organisiert, von Kirchen und Gewerkschaften etwa oder Kommunen und Landkreisen. In Magdeburg liegt die Trägerschaft seit 1997 bei der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V.

Die Interkulturelle Woche 2020 wird gefördert aus Mitteln des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration des Landes Sachsen-Anhalt sowie dem Sozial- und Wohnungsamt der Stadt Magdeburg.

Organisation der Veranstaltung

Organisiert wurde der Kampagnenrahmen wiederholt in Kooperation zwischen der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V., kurz AGSA, und dem Netzwerk für Integrations- und Ausländerarbeit der Stadt Magdeburg. Zusätzlich von der Stadt Magdeburg und dem Land Sachsen-Anhalt zur Verfügung gestellte Mittel unterstützen die Öffentlichkeitsarbeit sowie einzelne Veranstaltungsvorhaben. Die meisten Beiträge jedoch sind der zusätzlichen Mittelakquise der Einzelveranstalter und einer großen Portion ehrenamtlichen Engagements zu verdanken.

Die Rahmenkonzeption und Themenwahl geschieht jährlich in einem mehrstufigen Prozess. Die AGSA als Projektträgerin bringt Impulse aus dem jährlichen bundesweiten Vorbereitungstreffen zur Interkulturelle Woche, das diesmal kurz vor dem Lockdown in Erfurt stattfand, in die kommunale Netzwerkarbeit ein.

Im Rahmen der AG Interkultur & Soziales des Integrationsnetzwerks und einem separaten Vorbereitungstreffen wurden 2020 gemeinsam diese Schwerpunkte für die Magdeburger Veranstaltung definiert:

  • Rassismus, Diskriminierung vor dem Hintergrund der Morde an W. Lübcke sowie in Hanau und Halle, aktuelle Lage nach tödlicher Polizeigewalt an George Floyd, Umgang mit strukturellem Rassismus

  • aktuelle Flüchtlingspolitik, die Uneinigkeit auf Ebene der Europäischen Union, die durch Corona nochmals verschärfte Situation

  • Zuwanderung in die Kommune: Fördern von Sprache, Orientierung, gutem Zusammenleben, Zielgruppengerechte Ansprache

  • Fachkräfteeinwanderungsgesetz: Wie attraktiv sind wir und wie auf das Gesetz eingestellt?

  • Lebensart: Essen, Wohnen, Freizeitgestaltung, Mehrsprachiges Vorlesen, Musizieren, Spielen, Sport

  • Weltanschauungen: Woran wir glauben, was uns leitet, wie wir das interkulturelle / kosmopolitische Magdeburg gestalten

Über die Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V.

Die Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt e.V., kurz AGSA, ist ein Dachverband von Organisationen, die sich für ein demokratisches Miteinander sowie gleichberechtigte soziale Teilhabe unabhängig von Herkunft, Religion, Sprache und anderen Merkmalen einsetzen. Unseren Mitgliedern, überwiegend ehrenamtlich getragene bilaterale Gesellschaften, europapolitische Vereine, Migrantenorganisationen und Vereine des Globalen Lernens, bieten wir logistische Unterstützung in Form von Räumen & Technik, Beratung in Fragen der Öffentlichkeitsarbeit, des Vereinsmanagements, der Fördermittelakquise und Vieles mehr. Seit 1996 sind wir Trägerin des einewelt haus, das sich zu einem Ort des interkulturellen Begegnens, Engagements und Netzwerkens in Magdeburg mit landesweiter Ausstrahlung entwickelt hat. Die AGSA verbindet Kompetenz, Erfahrung und Methodenvielfalt an der Schnittstelle zwischen Haupt- und Ehrenamt, Zivilgesellschaft und Verwaltung, in der Jugend- und Erwachsenenbildung.