Messe + Kongress Termine 2020

Es wurden keine Einträge gefunden!

Partner

 

Externer Link: Logo Theater Grüne Zitadelle klein
Externer Link: Logo Ratswaage Hotel
Externer Link: Logo MVGM klein
Externer Link: Logo Katharinenturm
Externer Link: Logo Festung Mark klein
Externer Link: Logo IC Hotel
Externer Link: Logo IGZ Schönebeck klein
Externer Link: http://www.plazahotelmagdeburg.de/
Externer Link: Logo Gastro Concept klein
Externer Link: Logo Hotel Stadtfeld klein

Externer Link: Logo Elbwerk klein

Externer Link: Logo artHotel
Externer Link: https://www.maritim.de/de/hotels/deutschland/hotel-magdeburg/uebersicht
Externer Link: Logo Uniklinik MD klein
Externer Link: Logo Uni MD klein
Externer Link: Logo Hochschule MD-SDL   




Tourist-Information Magdeburg
Externer Link: Ottostadt Magdeburg

 

Das Kuratorium untersteht dem Kulturbüro der Landeshauptstadt Magdeburg. Es besteht aus sieben Personen, von denen drei Mitglieder seitens der Landeshauptstadt Magdeburg entsandt werden. Die anderen vier Mitglieder des Kuratoriums repräsentieren die Otto-von-Guericke Universität Magdeburg. Der Preisträger / die Preisträgerin wird in geheimer Sitzung durch das Kuratorium bestimmt. Vorschlagsberechtigt sind der Oberbürgermeister, der Beigeordnete für Kultur, die Otto-von-Guericke-Universität oder auch ehemalige Preisträger*innen.

 

Auswahlkriterien:

  • Vergabe an deutsche und ausländische Wissenschaftler*innen, die nicht Mitglied der Otto-von-Guericke-Universität sind.

  • Der Preisträger / die Preisträgerin soll sich entweder in seinem / ihrem wissenschaftlichen oder literarischen Werk insbesondere mit der historischen Region Sachsen als Thema der Geschichte, der Rechtsgeschichte, der Germanistik oder der Sozialwissenschaften in herausragender Weise beschäftigt haben.

  • Der Eike-von-Repgow-Preis kann aber auch an Persönlichkeiten verliehen werden, die sich durch besondere wissenschaftsorientierte Leistungen zur Erforschung der historischen Region Sachsen hervorgetan haben.

  • Untersuchungsergebnisse über die Wirkung der historischen Region Sachsen auf den west- und osteuropäischen Raum sind erwünscht.