Partner

 

Externer Link: Logo Theater Grüne Zitadelle klein
Externer Link: Logo Ratswaage Hotel
Externer Link: Logo MVGM klein
Externer Link: Logo Katharinenturm
Externer Link: Logo Festung Mark klein
Externer Link: Logo IC Hotel
Externer Link: Logo IGZ Schönebeck klein
Externer Link: Logo Plaza Hotel klein
Externer Link: Logo Gastro Concept klein
Externer Link: Logo Hotel Stadtfeld klein
Externer Link: Logo Screen Rent

Externer Link: Logo Elbwerk klein

Externer Link: Logo artHotel
Externer Link: https://www.maritim.de/de/hotels/deutschland/hotel-magdeburg/uebersicht
Externer Link: Logo päx food klein
Externer Link: Logo Uniklinik MD klein
Externer Link: Logo Uni MD klein
Externer Link: Logo Hochschule MD-SDL   

Logo ÖSA 2




Banner TIM für md-kongress.de
Externer Link: Banner Ottostadt für md-kongress.de

 

Deutsche Innenminister und -senatoren tragen sich in das Goldene Buch der Landeshauptstadt ein

Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper hat am 29. November 2018 in einem feierlichen Rahmen im Remter des Magdeburger Doms den Bundesinnenminister sowie die Innenminister und Innensenatoren aller 16 Bundesländer empfangen. Sie trugen sich in das Goldene Buch der Landeshauptstadt ein und erhielten eine Führung durch die gotische Kathedrale.

Innenminister und -senatoren im Magdeburger Dom © VIKTORIA KUEHNE
© VIKTORIA KUEHNE

Vom 28. bis 30. November ist die Landeshauptstadt Magdeburg Gastgeberin der 2. Innenministerkonferenz (IMK) des Jahres, die aktuell unter dem Vorsitz von Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht geführt wird. Im Rahmen der Konferenz besuchen die Minister und Senatoren auch die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Elbestadt wie etwa den Dom oder das Hundertwasserhaus.

Folgende Ehrengäste trugen sich in diesem Rahmen in das Goldene Buch der Landeshauptstadt ein: Horst Seehofer (Bundesinnenminister), Thomas Strobl (Baden-Württemberg), Joachim Herrmann (Bayern), Andreas Geisel (Berlin), Karl-Heinz Schröter (Brandenburg), Ulrich Mäurer (Bremen), Andy Grote (Hamburg), Peter Beuth (Hessen), Lorenz Caffier (Mecklenburg-Vorpommern), Boris Pistorius (Niedersachsen), Herbert Reul (Nordrhein-Westfalen), Roger Lewentz (Rheinland-Pfalz), Klaus Bouillon (Saarland), Prof. Dr. Roland Wöller (Sachsen), Holger Stahlknecht (Sachsen-Anhalt), Hans-Joachim Grote (Schleswig-Holstein), Georg Maier (Thüringen).

OB Dr. Lutz Trümper begrüßt Horst Seehofer und Holger Stahlknecht.
OB Dr. Lutz Trümper begrüßt die Innenminister und -senatoren im Magdeburger Dom.
Innenminister und -senatoren im Magdeburger Dom
OB Dr. Lutz Trümper im Gespräch mit Horst Seehofer
Bundesinnenminister Horst Seehofer mit OB Dr. Lutz Trümper
Baden-Württembergs Minister Thomas Strobl mit OB Dr. Lutz Trümper
Bayerns Staatsminister Joachim Herrmann mit OB Dr. Lutz Trümper
Brandeburgs Minister Karl-Heinz Schröter mit OB Dr. Lutz Trümper
Bremens Senator Ulrich Mäurer mit OB Dr. Lutz Trümper
Hamburgs Senator Andy Grote
Hessens Minister Peter Beuth mit OB Dr. Lutz Trümper
Hessens Minister Peter Beuth mit OB Dr. Lutz Trümper
Mecklenburg-Vorpommerns Minister Lorenz Caffier mit OB Dr. Lutz Trümper
Niedersachsens Minister Boris Pistorius mit OB Dr. Lutz Trümper
Nordrhein-Westfalens Minister Herbert Reul mit OB Dr. Lutz Trümper
Rheinland-Pfalz' Staatsminister Roger Lewentz mit OB Dr. Lutz Trümper
Saarlands Minister Klaus Bouillon mit OB Dr. Lutz Trümper
Sachsens Staatsminister Prof. Dr. Roland Wöller mit OB Dr. Lutz Trümper
Sachsen-Anhalts Minister Holger Stahlknecht mit OB Dr. Lutz Trümper
Schleswig-Holsteins Minister Hans-Joachim Grote mit OB Dr. Lutz Trümper
Thüringens Minister Georg Maier mit OB Dr. Lutz Trümper

hintergrund zur imk

Die Ständige Konferenz der Innenminister und Senatoren der Länder (IMK) wurde 1954 errichtet, um die zuvor im Wesentlichen auf Beamtenebene durchgeführte länderübergreifende fachliche Zusammenarbeit auch auf der politischen Ebene zu verankern. Die Innenministerkonferenz setzt sich aus den Innenministern und -senatoren der Länder zusammen. Das vorsitzende Land wechselt im jährlichen Turnus. Seit 1. Januar 2018 ist Minister Holger Stahlknecht (CDU) Vorsitzender der IMK. Vom 6. bis 8. Juni fand die erste Sitzung in Quedlinburg statt. Tagungsort für die zweite Sitzung ist vom 28. bis 30. November Magdeburg. In den drei Tagen werden die 16 Innenminister der Länder, der Bundesinnenminister sowie 200 weitere Konferenzteilnehmer zusammenkommen. Der Bundesminister des Inneren nimmt als ständiger Gast gleichberechtigt, mit Ausnahme des Stimmrechts, an den Sitzungen der IMK teil. Zur Erfüllung ihrer Aufgaben tagt die IMK in der Regel zweimal im Jahr, sofern nicht insbesondere aufgrund aktueller politischer Entwicklungen oder Gefahrenlagen für die Innere Sicherheit Sondersitzungen erforderlich sind. Außerdem können Beschlüsse im schriftlichen Umlaufverfahren gefasst werden. Die Beschlüsse der IMK sind in der Regel nicht öffentlich.