Partner

 

Externer Link: Logo Theater Grüne Zitadelle klein
Externer Link: Logo Ratswaage Hotel
Externer Link: Logo MVGM klein
Externer Link: Logo Katharinenturm
Externer Link: Logo Festung Mark klein
Externer Link: Logo IC Hotel
Externer Link: Logo IGZ Schönebeck klein
Externer Link: Logo Plaza Hotel klein
Externer Link: Logo Sichtbar klein
Externer Link: Logo Villa Böckelmann klein

Externer Link: Logo Gastro Concept klein
Externer Link: Logo Hotel Stadtfeld klein
Externer Link: Logo Screen Rent

Externer Link: Logo Elbwerk klein

Externer Link: Logo artHotel
Externer Link: https://www.maritim.de/de/hotels/deutschland/hotel-magdeburg/uebersicht
Externer Link: Logo päx food klein
Externer Link: Logo Uniklinik MD klein
Externer Link: Logo Uni MD klein
Externer Link: Logo Hochschule MD-SDL   

Logo ÖSA 2




Banner TIM für md-kongress.de
Externer Link: Banner Ottostadt für md-kongress.de

 

Umweltgerechter nachhaltiger Hochwasserschutz besteht aus einem sinnvoll verknüpften Maßnahmebündel für den natürlichen Hochwasserrückhalt auf den Flächen des Einzugsgebietes sowie in Gewässern und Auen, dem technischen Hochwasserschutz vor allem durch Deiche, Abschlusswehre, Rückhaltebecken und Talsperren sowie der weitergehenden Vorsorge, wie Flächen-, Bau-, Verhaltens- und Risikovorsorge. Hochwasserereignisse haben gezeigt, dass
- Hochwasservorsorge und Hochwasserschutz flussgebietsbezogen, unabhängig von poli-tischen und staatlichen Grenzen erforderlich ist,
- innerhalb eines Flussgebietes die Unterlieger durch Maßnahmen der Oberlieger beeinflusst werden (mit Interessensausgleich verbunden),
- Hochwasserschutzmaßnahmen an Gewässern koordiniert und vorbeugender Hochwasserschutz nach abgestimmten Kriterien durchgeführt werden müssen,
Der Hochwasserschutz ist eine zentrale und komplexe Aufgabe, die über Stadt- und Kreis-grenzen hinweg organisiert werden muss. Der Hochwasserschutz für die Elbe und somit auch für die Landeshauptstadt Magdeburg beginnt bereits in den Einzugsgebieten der Mittelgebirge bzw. in der Tschechischen Republik. Somit sind alle Maßnahmen im Oberlauf auch gleichzeitig indirekte Maßnahmen zum effektiven Hochwasserschutz für die Landeshauptstadt Magdeburg und alle Unterliegern.