Partner

 

Externer Link: Logo Theater Grüne Zitadelle klein
Externer Link: Logo Ratswaage Hotel
Externer Link: Logo MVGM klein
Externer Link: Logo Katharinenturm
Externer Link: Logo Festung Mark klein
Externer Link: Logo IC Hotel
Externer Link: Logo IGZ Schönebeck klein
Externer Link: Logo Plaza Hotel klein
Externer Link: Logo Sichtbar klein
Externer Link: Logo Villa Böckelmann klein

Externer Link: Logo Gastro Concept klein
Externer Link: Logo Hotel Stadtfeld klein
Externer Link: Logo Screen Rent

Externer Link: Logo Elbwerk klein

Externer Link: Logo artHotel
Externer Link: https://www.maritim.de/de/hotels/deutschland/hotel-magdeburg/uebersicht
Externer Link: Logo päx food klein
Externer Link: Logo Uniklinik MD klein
Externer Link: Logo Uni MD klein
Externer Link: Logo Hochschule MD-SDL   

Logo ÖSA 2




Banner TIM für md-kongress.de
Externer Link: Banner Ottostadt für md-kongress.de

 

Gewässerschutz umfasst alle Maßnahmen, um die Verunreinigung der natürlichen Gewässer zu vermeiden und die natürliche Selbstreinigung zu erhalten.

Die untere Wasserbehörde erteilt und widerruft Erlaubnisse und Bewilligungen für Gewässerbenutzungen wie:

  • Entnehmen und Ableiten von Wasser aus oberirdischen Gewässern,
  • Aufstauen und Absenken von oderirdischen Gewässern,
  • Entnehmen fester Stoffe aus oberirdischen Gewässern, soweit dies auf den Zustand des Gewässers oder auf den Wasserabfluss einwirkt,
  • Einbringen und Einleiten von Stoffen in oberirdische Gewässer (dies umfasst auch das Einleiten von Abwasser),
  • Einleiten von Stoffen in das Grundwasser (dies umfasst auch das Einleiten von Abwasser),
  • Entnehmen, Zutagefördern, Zutageleiten und Ableiten von Grundwasser,
  • Austauen, Absenken und Umleiten von Grundwasser durch Anlagen, die hierzu bestimmt oder hierfür geeignet sind,
  • Maßnahmen die geeignet sind, dauernd oder in einem nicht unerheblichen Ausmaß schädliche Veränderungen der physikalischen, chemischen oder biologischen Beschaffenheit des Wassers herbeizuführen.

Weitere Aufgaben der unteren Wasserbehörde bestehen in der

  • Entgegennahme von Anzeigen über Brunnenbohrungen,
  • Erteilung von Genehmigungen zur Indirekteinleitung,
  • Erteilung von Genehmigungen für bauliche Anlagen, Aufschüttungen oder Abgrabungen in und an oberirdischen Gewässern, ebenso für Rohrleitungsanlagen zum Befördern wassergefährdeter Stoffe,
  • Festsetzung von Gewässerstreifen zum Schutz der Gewässer,
  • Erteilung von Ausnahmegenehmigungen für Bauten im Gewässerschonstreifen,
  • Anordnung zu Maßnahmen die den reibungslosen Wasserabfluss im Überschwemmungsgebiet gewährleisten, sowie zur Verhütung von Bodenabschwemmungen und Vermeidung von Abschwemmen von Stoffen die die Wassergüte beeinträchtigen,
  • Aufsicht über die Unterhaltungsverbände,
  • Deich- , Graben- und Gewässerschau,
  • Erfassung der Anzeigen zum Umgang mit wassergefährdenden Stoffen,
  • Anordnung und Durchführung von Maßnahmen, um Gefahren für die Gewässer abzuwehren.