Partner

 

Externer Link: Logo Theater Grüne Zitadelle klein
Externer Link: Logo Ratswaage Hotel
Externer Link: Logo MVGM klein
Externer Link: Logo Katharinenturm
Externer Link: Logo Festung Mark klein
Externer Link: Logo IC Hotel
Externer Link: Logo IGZ Schönebeck klein
Externer Link: Logo Plaza Hotel klein
Externer Link: Logo Sichtbar klein
Externer Link: Logo Villa Böckelmann klein

Externer Link: Logo Gastro Concept klein
Externer Link: Logo Hotel Stadtfeld klein
Externer Link: Logo Screen Rent

Externer Link: Logo Elbwerk klein

Externer Link: Logo artHotel
Externer Link: https://www.maritim.de/de/hotels/deutschland/hotel-magdeburg/uebersicht
Externer Link: Logo päx food klein
Externer Link: Logo Uniklinik MD klein
Externer Link: Logo Uni MD klein
Externer Link: Logo Hochschule MD-SDL   

Logo ÖSA 2




Banner TIM für md-kongress.de
Externer Link: Banner Ottostadt für md-kongress.de

 

Rund 545.000 Euro für Neugestaltung der Sportanlage in Pechau

Mit dem symbolischen ersten Spatenstich haben Magdeburgs Bürgermeister Klaus Zimmermann und der Vorsitzende des SV Pechau, Dr. Gerd Petzoldt, heute den Startschuss für die Neugestaltung der Pechauer Sportanlage gegeben. In den kommenden drei Monaten werden hier rund 545.000 Euro investiert.

v.l.: Bernd Dommning (Ortsbürgermeister Pechau), Bernhard Behnen (Planer und Bauleiter), Bürgermeister Klaus Zimmermann, Dr. Gerd Petzoldt (SV Pechau) und Helge Langenhan (Feuerwehr-Chef) geben Startschuss zur Neugestaltung [Foto: LH Magdeburg]
v.l.: Bernd Dommning (Ortsbürgermeister Pechau), Bernhard Behnen (Planer und Bauleiter), Bürgermeister Klaus Zimmermann, Dr. Gerd Petzoldt (SV Pechau) und Helge Langenhan (Feuerwehr-Chef) geben Startschuss zur Neugestaltung [Foto: LH Magdeburg]

„Das Vorhaben ist die bislang größte Baumaßnahme im Magdeburger Sportbereich mit Mitteln der Hochwasserhilfe“, so Magdeburgs Bürgermeister Klaus Zimmermann. „Während des Hochwassers 2013 wurde die gesamte Sportanlage durch Starts und Landungen von Hubschraubern, den Einsatz von Großkraftfahrzeugen und die Füllung von Tausenden Sandsäcken für die Sicherung der ostelbischen Stadtteile und Ortschaften erheblich in Mitleidenschaft gezogen.“

Der neue Sportplatz wird mit einem Hybridrasen und künstlicher Maulwurfsperre ausgestattet, damit er ständig bespielbar ist. Zu den Baumaßnahmen gehören zudem ein neuer Trainingsplatz sowie ein Parkplatz, der künftig auch von Einsatzfahrzeugen genutzt werden kann. Das Umkleide- und Sanitärgebäude wird erneuert und unter anderem mit einer modernen Elektro-, Sanitär- und Heizungsanlage versehen.

Die förderfähigen Kosten von rund 438.000 Euro werden von der Investitionsbank Sachsen-Anhalt ausgereicht. 107.000 Euro trägt die Stadtverwaltung für den Hybridrasen sowie für den neuen Parkplatzoberbau.

Die Landeshauptstadt Magdeburg hat bei der Investitionsbank Sachsen-Anhalt wegen der Hochwasserschäden 2013 insgesamt 22 Fördermittelanträge für Sportstätten mit einem Gesamtvolumen von rund 14,9 Mio. Euro gestellt. Neun Anträge mit einem Volumen von insgesamt rund 1,83 Mio. Euro wurden von der Investitionsbank bisher beschieden, darunter der Antrag für die Sportanlage in Pechau. Bislang bewilligt wurden unter anderen auch die geplanten Arbeiten am Bootshaus des Wasserportvereins Lokomotive Magdeburg, am Schweizer Haus im Stadtpark Rotehorn sowie die bereits in der Realisierung befindlichen Maßnahmen des TC Rotehorn an den Seilerweisen.