Partner

 

Externer Link: Logo Theater Grüne Zitadelle klein
Externer Link: Logo Ratswaage Hotel
Externer Link: Logo MVGM klein
Externer Link: Logo Katharinenturm
Externer Link: Logo Festung Mark klein
Externer Link: Logo IC Hotel
Externer Link: Logo IGZ Schönebeck klein
Externer Link: Logo Plaza Hotel klein
Externer Link: Logo Sichtbar klein
Externer Link: Logo Villa Böckelmann klein

Externer Link: Logo Gastro Concept klein
Externer Link: Logo Hotel Stadtfeld klein
Externer Link: Logo Screen Rent

Externer Link: Logo Elbwerk klein

Externer Link: Logo artHotel
Externer Link: https://www.maritim.de/de/hotels/deutschland/hotel-magdeburg/uebersicht
Externer Link: Logo päx food klein
Externer Link: Logo Uniklinik MD klein
Externer Link: Logo Uni MD klein
Externer Link: Logo Hochschule MD-SDL   

Logo ÖSA 2




Banner TIM für md-kongress.de
Externer Link: Banner Ottostadt für md-kongress.de

 

2. Magdeburger Klimadialog
Sollen wir den Klimawandel bekämpfen oder uns anpassen?

Die Landeshauptstadt Magdeburg veranstaltete in Kooperation mit dem Landesbüro Sachsen-Anhalt der Friedrich-Ebert-Stiftung ihren 2. Magdeburger Klimadialog.

Der 2. Magdeburg Klimadialog stand unter dem Titel „Sollten wir den Klimawandel bekämpfen oder uns anpassen?". Für die Veranstaltung konnte der renommierte und durch seine starke Medienpräsenz (u. a. Moderator des ZDF-Wissenschaftsmagazins "Abenteuer Forschung") bekannte Wissenschaftler Prof. Harald Lesch gewonnen werden.

Die gegenwärtige nationale und internationale Klimapolitik versucht vorrangig, dem Klimawandel mit einer Strategie der Treibhausgasvermeidung zu begegnen. Klimaschutz ist dabei als globale Aufgabe zu sehen: Um den Anstieg der weltweiten Durchschnittstemperatur zu begrenzen, muss die weltweit anfallende Gesamtmenge der Treibhausgasemissionen erheblich gesenkt werden. Ohne die größten Verursacher von Treibhausgasemissionen – China, USA – wird ein effektiver Klimaschutz nicht gelingen. Doch trotz aller Konferenzen, Regelungen und Anstrengungen ist man dem Ziel Klimaschutz auf globaler Ebene kaum näher gekommen. Neben aktivem Klimaschutz verbleibt als eine weitere Politikoption die Anpassung an den Klimawandel, die vor allem auf eine Reduzierung der klimabedingten Schäden ausgerichtet ist und effektive lokale, regionale oder nationale Anpassungsstrategien erfordert. Sich daraus ergebende Fragen wie  z. B. nach den zukünftigen Herausforderungen des Klimawandels oder den zu ergreifenden Anpassungsmaßnahmen auf internationaler, nationaler und lokaler Ebene wurden gemeinsam mit den Besucherinnen und Besuchern der Veranstaltung diskutiert.

Mit über 450 Besucherinnen und Besuchern war die Veranstaltung ein voller Erfolg!

Der Vortrag von Herrn Prof. Harald Lesch ist unter folgendem Link erhältlich:

Vortrag Prof. Harald Lesch